Warum ich kandidiere

Von meinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen her ist es nun nur konsequent, mich nun um das Amt des Bürgermeisters von Alzenau zu bewerben. Als Mutter zweier Töchter (mittlerweile im Teenager-Alter) und Frau eines ebenso beruflich und politisch engagierten Ehemanns habe ich immer meine berufliche Tätigkeit beibehalten und ausgebaut. Aber auch mein Engagement vor Ort in Vereinen und Lokalpolitik war stets ein Mittelpunkt meiner Lebensgestaltung. Basis dafür war und ist meine Familie, die als Team uns allen diese Aktivitäten erst ermöglicht. Dadurch habe ich verschiedenste Erfahrungen in Familie, Gesellschaft und Beruf sammeln können.

Gerade auch mit meinem beruflichen Hintergrund als Mathematikerin mit langjährigen Erfahrungen in Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung glaube ich, eine solch dynamische Stadt wie unser Alzenau als erster Bürger in einem Team in die Zukunft führen zu können.

Mit „weltoffen und heimatverbunden“ läßt sich meine Grundeinstellung beschreiben, die stets von einem liberalen Menschenbild ausgeht: so viel Freiheit wie möglich, so wenig Staat wie nötig. Überzeugen Sie sich selbst und machen Sie sich auf den anderen Seiten dieser Homepage ein Bild von mir, meinen Zielen, aber auch konkreten Vorschlägen.

Persönliches und Berufliches

Engagement vor Ort

Video

 

facebook

   Schrift größer | kleiner