Bürgerversammlung Alzenau

01. August 2013

Kurzzusammenfassung der Bürgerversammlung für Alzenau (Kernstadt) am 24.7.2013

Neugestaltung Hanauer Straße-West

Der 1. Bauabschnitt (Polizei bis Dieselstr.) wird spätestens im September 2013 beendet sein. Gesamtkosten der Maßnahme 10-12 Mio. €. Herr Nolte vom Büro Modus Consult (Speyer) stellte den 2. Bauabschnitt (Dreieckkreisel bis Dieselstr.) vor. Es wird zeitweise mit Vollsperrung gearbeitet werden müssen und es wird zeitweise für einige Häuser keine Zufahrt geben, aber ein Zugang wird immer möglich sein. Mit Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr wurde eine großräumige Umleitung über die Nordumgehung ausgearbeitet. Die Angebotsabgabe erfolgt am 1.8.2013. Verlegt werden Strom, Wasser, Kanal, Gas und Leerrohre. Baubeginn wird der 2.9.2013 und voraussichtliches Bauende Dezember 2014 sein.

Voraussichtlicher Bauzeitplan:

  1. Sept. 2013 - November 2013
    Dreieck bis Kumpfgartenstr.: halbseitige Sperrung (keine Ampel, sondern Einbahnverkehr)
  2. Weihnachten 2013 - März 2014
    Dreieck bis Kumpfgartenstr.: Vollsperrung
    Waldstr. bis Dieselstr.: halbseitige Sperrung
  3. März 2014 – Juni 2014
    Waldstr. bis Rodenbacher Str.: halbseitige Sperrung
    Elzegraben und Bauabschnitt I: fertig
  4. Juni 2014 – Juli 2014
    Rodenbacher Str. bis Kumpfgartenstr.: halbseitige Sperrung
    Dreieck bis Kumpfgartenstr.: fertig
  5. September 2014 – Dezember 2014
    Straßenbau in der Kumpfgartenstraße

 

Müllentsorgung: Die Baufirmen sind vertraglich zum ausreichenden Abtransport des Mülls verpflichtet. Die Bürger sind aufgerufen, die Mülltonnen mit Straße und Hausnummer zu kennzeichnen.

Andienung der Geschäfte durch Lieferanten: muss gewährleistet sein gemäß vertraglicher Verpflichtung mit der Baufirma, die Anwohner sind zur frühzeitigen Information der Baufirma aufgerufen.

Beweissicherung: Am 5.8.2013 startet ein Beweissicherungsverfahren der Bestandsanwesen durch die Stadt Alzenau, um spätere evtl. Mängel durch die Baustelle nachweisen zu können.

Kosten für die Anwohner: Auf Basis der bisherigen Kostenschätzungen ergeben sich 9,75 €/qm beitragspflichtiger Grundstücksfläche (Schlüssel: Größe (qm) des Grundstücks x zulässige Geschoßflächenzahl (eingeschossige Bebaubarkeit: 1,0, bei mehrgeschossiger Bebaubarkeit: zusätzlich 0,25 pro Vollgeschoß)). Die Ausbaubeitragssatzung findet sich hier: http://www.alzenau.de/buergernetz/rat__verwaltung___buergerservice/ortsrecht_sammlung/datenbank_satzungen/5_bau__und_wohnungswesen/5_212_Ausbaubeitragssatzung.pdf


zurück

 

facebook

   Schrift größer | kleiner